Korg SP-170BK von oben

Korg SP-170 BK

korg logo

 

 


Beim Korg SP-170 BK steht vor allem der natürliche und facettenreiche Klang im Vordergrund. Sonstige Funktionen und Verbindungsmöglichkeiten sind eher auf das Wesentliche beschränkt. Damit richtet sich dieses Digital Piano an alle, die einen erschwinglichen Ersatz für das echte Klavier suchen und dabei auf Extras verzichten können.

 

KORG SP170 BK Digitalpianos Tragbare Digitalpianos

Preis ab: EUR 274,00

4.8 von 5 Sternen (5 Kundenmeinungen auf amazon.de)

 

Klang und Verarbeitung

Mit den 12 Kilogramm und seinen kompakten Maßen ist das Korg SP-170 BK eine gelungene Lösung für das Klavierspielen in kleineren Wohnungen. Durch das robuste Kunststoffgehäuse lässt sich das Piano bequem transportieren, ohne dabei Schaden zu nehmen. Für ein angenehmes Klavierspiel empfehlen wir jedoch, einen stabilen Ständer zu kaufen.

Die Oberfläche des Korg SP-170 BK macht einen schlichten und angenehm aufgeräumten Eindruck auf uns. So sind alle Anschlüsse und Knöpfe auf der Rückseite und unter einfachen Tastenkombinationen gut versteckt. Auch Liebhabern eines klassischen Klaviers wird dieses schnörkellose Design gefallen. Für Noten wird der mitgelieferte Halter aufgesteckt, der für eine angenehme Position des Notenblatts beim Klavierspielen sorgt.

Ins Zentrum hat Korg den Klang beim Modell SP-170 BK gestellt. So fällt im Test die Klangqualität dank der maximal 120-fachen Polyphonie in Kombination mit den leistungsstarken Lautsprechern sehr ausgewogen und warm aus. Einfache bis komplexere Stücke lassen sich in Vergleich zu anderen E-Pianos dieser Preisklasse facettenreich spielen.

 

 

Funktionen und Bedienung

Die gelungene Optik setzt sich auch bei der Klaviatur fort. Diese lässt sich aufgrund der Hammermechanik von Korg gut führen und kann ähnlich wie beim echten Klavier unterschiedlich hart angeschlagen werden.

Während uns das SP-170 BK optisch und klanglich überzeugen konnte, vermissen wir bei diesem elektronischen Piano diverse Funktionen und Anschlussmöglichkeiten. Es stehen zehn Klangfarben zur Auswahl, wozu zwei Flügel-Klänge sowie ein Cembalo- und Streicher-Sound zählen. Diese lassen sich einfach über die Tastatur anwählen. Über die Chorus- und Hall-Effekte verfügt dieses Digital Piano zwar ebenfalls, allerdings sind diese fix mit den Sounds verbunden.

Die Lautstärke kann sehr gut und fein reguliert werden, jedoch muss sich der Spieler zunächst daran gewöhnen, dass sich der Regler dazu an der Rückseite des Pianos befindet. Für Übungszwecke in der Wohnung – etwa mit dem eigenen Kind – können zwei Kopfhörer an das Gerät angeschlossen werden. Leider verfügt das Korg SP-170 BK hierfür über keine Aufnahme-Funktion und Daten können auch nicht via USB oder SD-Karte übertragen werden.

Technische Daten:

  • NH-Tastatur (Natural Weighted Hammer Action) mit 88 Tasten
  • 120-fache Polyphonie
  • Variierbare Anschlagdynamik in drei Stufen
  • Zehn Klangfarben und zwei Effekte (Hall und Chorus)
  • Anschlüsse für zwei Kopfhörer und MIDI-Out
  • Sustain-Pedal im Lieferumfang enthalten
  • Artikelgewicht: 12 Kilogramm
    Beim Korg SP-170 BK steht vor allem der natürliche und facettenreiche Klang im Vordergrund. Sonstige Funktionen und Verbindungsmöglichkeiten sind eher auf das Wesentliche beschränkt. Damit richtet sich dieses Digital Piano an alle, die einen erschwinglichen Ersatz für das echte Klavier suchen und dabei auf Extras verzichten können.  …

Testergebnis

Klang
Funktionen
Bedienung
Verarbeitung
Preis-/ Leistung

Befriedigend (2,7)